Hospitationsreise 2021 | Agnes Mayr & Fabian Lanzerath

Vom 02.08.2021 bis 13.08.2021 fand die Hospitationsreise 2021 des Jungen Forums der DVSE statt. Wir, Fabian Lanzerath (Heidelberg) und Agnes Mayr (Regensburg), durften zwei Wochen lang an vier Zentren der DVSE hospitieren und bekamen dadurch die einmalige Gelegenheit, von erfahrenen Experten der Schulter- und Ellenbogenchirurgie zu lernen und uns durch das Teaching im kleinen Kreis sämtliche Fragen beantworten zu lassen.

Der Beginn unserer Hospitationsreise fand an der Schulthess Klinik in Zürich statt. Prof. Scheibel bot uns spannende Einblicke in eine der führenden orthopädischen Kliniken Europas. Im OP konnten wir ein breites Spektrum der orthopädischen Schulterchirurgie kennenlernen – von der Implantation inverser Schulterprothesen über die Versorgung von Patienten mit Schulterinstabilität bis hin zu Arthroskopien bei Rotatorenmanschettenläsionen. Neben dem OP zeigte uns Prof. Scheibel auch in der Sprechstunde praktische Tricks bei der Untersuchung und Diagnostik von Schulterpathologien. Den absolut gelungenen Start unseres Reisestipendiums ließen wir bei einem Abendessen in entspannter Atmosphäre ausklingen, bei dem uns Prof. Scheibel wertvolle Tipps und Hinweise bezüglich unserer Zukunftsplanung und weiteren beruflichen Werdegangs gab. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Prof. Markus Scheibel für die tolle und lehrreiche Zeit an der Schulthess Klinik in Zürich bedanken.

Von Zürich aus ging es nach München, wo uns Prof. Raiss und Prof. Wiedemann am OCM in München empfingen. Am ersten Tag durften wir den ganzen Tag am OP-Tisch assistieren, um praktische Erfahrung zu sammeln. Den Anfang bildete die Implantation einer anatomischen Prothese, gefolgt von einer inversen Prothese und arthroskopischen Rotatorenmanschettenrekonstruktionen. Zum Abschluss dieses spannenden Tages im OP wurden wir zu einem leckeren Abendessen im nahegelegenen italienischen Restaurant eingeladen. Am nächsten Tag durften wir Prof. Wiedemann im OP bei einem Patienten mit Bizepssehnenproblematik assistieren und anschließend konnten wir wertvolle Erfahrungen in der Sprechstunde bei Prof. Raiss sammeln. Ein besonderes Highlight bildete dabei eine Patientin mit rheumatoider Arthritis mit eindrucksvollen „rice bodies“ im MRT. Unser herzlicher Dank gilt Prof. Patric Raiss und Prof. Ernst Wiedemann für die freundliche Begrüßung in München und die tolle, praxisnahe Hospitation.

Anschließend reisten wir von München nach Hamburg, wo wir von PD Dr. Mader, Dr. Krukenberg und Dr. Fal willkommen wurden. Auf dem Plan standen zwei volle OP-Tage, wobei am Uniklinikum Eppendorf insbesondere der Ellenbogen im Fokus stand: Von Radiuskopffrakturen bis hin zu komplexen Ellenbogeninstabilitäten im Rahmen zweier Terrible-Triad-Läsionen wurde ein breites Spektrum abgedeckt. Herr PD Dr. Mader nahm sich dabei viel Zeit, uns Fragen zu stellen und die verschiedenen Operationsschritte zu erklären. Außerdem bereitete das Team am Nachmittag extra Vorträge für uns vor, im Rahmen derer die aktuelle Forschung der Sektion vorgestellt wurde. Beim gemeinsamen Essen am Abend hatten wir Zeit zum Erfahrungsaustausch und für ein gutes Glas Wein. Vielen Dank an PD Dr. Konrad Mader, Dr. Anna Krukenberg und Dr. Milad Farkondeh Fal für die lehrreiche und lustige Zeit bei Euch in Hamburg!

Unsere letzte Station war das Vincentius Krankenhaus in Karlsruhe unter dem neuen Präsidenten der DVSE, Prof. Dr. Lehmann. Von der Visite am Morgen, über die Frühbesprechung, den OP und die Sprechstunde - uns wurde an drei Tagen das volle Spektrum der Schulterchirurgie geboten. Dabei legte Prof. Lehmann viel Wert darauf, uns einzubinden, unsere Fragen zu beantworten und mit uns gemeinsam das operative Vorgehen zu besprechen. Am Abend luden Prof. Lehmann, Dr. Verena Rentschler und Dr. Michael Kimmeyer zum Essen (und Trinken) im Biergarten ein. Wir bedanken uns bei Prof. Lars-Johannes Lehmann, Dr. Verena Rentschler und Dr. Michael Kimmeyer für den tollen Abschluss unserer Reise.

Zuletzt möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Schulter- und Ellenbogenexperten für die tolle und lehrreiche Gestaltung unserer Hospitationsreise bedanken. Bedanken möchten wir uns auch bei Yacine Ameziane, Vorsitzender des Jungen Forums der DVSE, der die Planung und Koordination unserer Hospitationswünsche übernommen hat. Zuletzt gilt unser Dank der DVSE, welche unsere Reise ermöglicht und finanziell unterstützt hat.

 

Fabian Lanzerath & Agnes Mayr
Heidelberg | Regensburg