Traumatologie

Teilnehmer des 3. Residents' Summit in Köln

3. Residents' Summit in Köln

Am 28. und 29. September 2018 fand der 3. Residents´ Summit der DVSE in Köln statt. Thematisch befasste sich der Kurs mit Frakturen am Schulter- und Ellenbogengelenk, was dem Modul C des Fortbildungskonzepts für Assistenzärzte der DVSE entspricht.

Mit der Etablierung dieses Fortbildungskonzepts wurde der Grundstein für eine strukturierte Ausbildung in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie gelegt. Nach den gelungenen vorgegangenen Kursen, dem 1. Residents´Summit in Karlsruhe und dem 2. Summit in Berlin, schloss sich nun der Kurs in Köln an.

Der Kurs gliederte sich jeweils in einen theoretischen Part am Vormittag und einen praktischen Part am Nachmittag, wobei sich der Freitag rund um die verschiedenen Frakturen und deren Versorgung am Schultergelenk und der Samstag entsprechend und um den Ellenbogen drehte.

 wurde in sehr anschaulichen Vorträgen die verschiedenen Frakturen am Schultergürtel erläutert  in dem v.a. Aspekte wie die topographische und arthroskopische Anatomie, Portalanlage und offene Zugangswege, chirurgische Präparations- und Expositionstechniken, sowie Rekonstruktionsverfahren an Schulter und Ellenbogen behandelt wurden. Außerdem referierten erfahrene Schulter- und Ellenbogenchirurgen in einer eigenen Sitzung „Tipps, Tricks & Pitfalls“ was Sie in der arthroskopischen und offenen Chirurgie gelernt haben und gaben den Teilnehmern wertvolle Erfahrungsberichte. In einem Mittags-Workshop gab es außerdem die Möglichkeit die Schultersonographie praktisch zu üben.

Bevor am Folgetag die theoretischen Erkenntnisse praktisch umgesetzt werden konnten, widmete sich noch eine Sitzung dem perioperativen Management. Nicht nur in dieser interdisziplinären Sitzung mit Anästhesisten und Infektiologen sowie Referaten zu Nachbehandlungskonzepten, sondern auch in den Vorherigen kamen spannende und lehrreiche Diskussionen auf.

Als krönender Abschluss des Kurses erfolgte in einem mehrstündigen Workshop die arthroskopische und offene Präparation an Schulter- und Ellenbogengelenk im Präparationsaal des traditionsträchtigen Instituts für Anatomie der Berliner Charité.  Unter der Anleitung erfahrener Instruktoren konnten in Kleingruppen am Humanpräparat ausführlich die offene und arthroskopische Chirurgie an der oberen Extremität geübt werden.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei unseren Partnern der Industrie bedanken, die uns bei der Durchführung dieses Kurses unterstützt haben. Besonderer Dank gilt allen Referenten und Instruktoren, die diesen Kurs so bereichert und möglich gemacht haben.

Wir freuen uns auf die weiterführenden Kurse im Fortbildungskonzept des Forums für Assistenzärzte der DVSE. Schon jetzt möchten wir auf den 4. & 5. Residents´ Summit am 29./30. März 2019 in Stuttgart bzw. am 04./05.Juli 2019 in Pfronten aufmerksam machen. Diese Kurse werden sich entsprechend mit den Modulen D & E befassen.

Unter anderem sollen hierbei in einem Wissenschafts-Update aktuelle Aspekte zu häufigen Frakturen an Schulter- und Elenbogen diskutiert werden. Außerdem wird es auch im Rahmen dieses Kurses die Möglichkeit geben die Frakturversorgung am Humanpräparat praktisch zu üben.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Michael Hackl und Marvin Minkus