Präsidentennote

Prof. Dr. med. Markus Scheibel
Prof. Dr. med. Markus Scheibel

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Freunde,

Sehr geehrte Mitglieder,
wie keine andere topographische Vereinigung unterstützt und honoriert die DVSE die Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Schulter- und Ellenbogenchirurgie. Auch in diesem Jahr hat die Kommission  „Preise und Stipendien“ unter der Ägide von Herrn Priv.-Doz. Dr. med. univ. Philipp Moroder (Berlin) unsere Wissenschaftspreise und Stipendien an eine Vielzahl hochkarätiger Arbeiten und Bewerber vergeben können. 

Der Perthes Preis 2020 für die beste Grundlagenforschungsarbeit geht an Herrn Dr. med. univ. Paul Siegert (Wien) für das Projekt „The influence of posture on the choice of humeral component retrotorsion in reverse total
shoulder arthroplasty“. Den Jochen Löhr Preis für die beste klinische Arbeit erhält in diesem Jahr Herr Victor Danzinger (Berlin) für die Studie „The shoulder pacemaker treatment concept for posterior positional functional shoulder instability“. Der Ellenbogen Wissenschaftspreis 2020 geht an Herrn Dr. med. Alexander Ellwein (Hannover) für seine Grundlagenarbeit „Additional internal
bracing increases primary stability of LUCL repair in simulated acute posterolateral rotatory instability: a comparative biomechanical analysis“.

Der Alwin-Jäger Preis 2020 wird an Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Arasch Wafaisade (Köln) für ein gelungenes Video zur arthroskopischen Versorgung einer komplexen multifragmentären Glenoidfraktur verliehen. Der OBEX-Preis für die meist-geklickte Originalarbeit geht an Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Marc Schnetzke (Heidelberg) für die Veröffentlichung „Rate of avascular necrosis after fracture dislocations of the proximal humerus“.

Die ausgeschriebene Forschungsförderung 2020 erhält Herr Dr. med. Doruk Akgün (Berlin) für das Projekt „Intraoperative doppler flowmetry evaluation of humeral head perfusion after proximal humerus fracture.“ Auf unserem Jahreskongress in Düsseldorf werden wir zusätzlich den Best-Paper Preis und den Poster Preis prämieren. 

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Gesellschaft ist die Förderung der Ausbildung des schulter- und ellenbogenchirurgischen Nachwuchses durch nationale und internationale Reisestipendien. Das Reisestipendium für eine 2-wöchige Hospitationsreise zu Ausbildungszentren der DVSE geht an Frau Dr. med. Stephanie Geyer (Pfronten) und an Herrn Dr. med. Georg Siebenbürger (München). Den Zuschlag zur ausgeschriebenen Famulaturreise des Jungen Forums erhielten in diesem Jahr Frau Christina Lorenz (Würzburg) und Herr Jan-Philip Imiolczyk (Berlin). Das Internationale Hospitations-Stipendium wurde an Herrn Batsukh Sukhbaatar und Herrn Batsaikhan Bat-ochir (Mongolei) vergeben. Das von Herrn Univ.-Prof. Lars-Peter Müller (Köln) ins Leben gerufene Ellenbogen Fellowship für einen mehrwöchigen Aufenthalt bei Prof. Graham King in Kanada erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. In diesem Jahr wird Herr Dr. med. Tim Leschinger (Köln) nach London, Ontario reisen. Im Namen des Vorstandes gratuliere ich allen Preisträgern und Stipendiaten sehr herzlich und verbleibe mit den besten Grüßen aus Zürich/Berlin

Ihr

Prof. Dr. med. Markus Scheibel
Präsident DVSE e.V.