Präsidentennote

Prof. Dr. med. Markus Scheibel
Prof. Dr. med. Markus Scheibel

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Freunde,

mit über 500 Teilnehmern, ein Drittel davon aus der Schweiz, war unser Jahreskongress in St. Gallen ein voller Erfolg. Prof. Dr. Bernhard Jost und Prof. Dr. Matthias Zumstein haben eine exzellente Tagung organisiert und mit den gewählten Hauptthemen „Proximale Humerusfrakturen“, „Differentialindikation und -therapie bei Rotatorenmanschettenmassenrupturen“, „Inverse Schulterendoprothetik als Revisionsverfahren“, „Komplexe Ellenbogenfrakturen“ und „Multiplanare Korrekturosteotomien des Ellenbogengelenks“ dem topographischen
Grundgedanken unserer Vereinigung in vollem Umfang Rechnung getragen.

Mit der Einbindung der Expertengruppe „Schulter/ Ellenbogen“ der Swiss Orthopedics in unseren Jahreskongress, haben wir von der nationalen schulter- und ellenbogenchirurgischen Expertise profitiert und auch die ersten Schritte unternommen, um unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Schweiz intensiver in die DVSE zu integrieren.
Mit den diesjährigen Gastreferenten Dr. Raul Barco (Spanien), PD Dr. Franz Kralinger (Österreich), Dr. Joseph P. Iannotti (USA), Dr. Philippe Collin (Frankreich), Dr. Bernhard F. Morrey (USA) und Dr. Philippe Valenti (Frankreich) waren die „International Session“ und auch die Instruktionskurse zusätzlich hochkarätig besetzt und wir konnten die globale Vernetzung der DVSE weiter vorantreiben. Auch die neuen Vortragsformate „Hoppla – was würden Sie tun?“ und „Bring your best but difficult case“ wurden von den Teilnehmern sehr positiv angenommen und werden sicherlich in zukünftigen Veranstaltungen
wiederholt. Ein weiteres Highlight war das Interview mit Spitzensportler Andy Schmid zum Thema „Erfolg ist eine Treppe, keine Tür. Umgang mit Leistungsdruck, Sieg und Niederlage.“, welches gekonnt von unseren Kongresspräsidenten moderiert wurde.

Überschattet wurde die Tagung durch die Nachricht vom Tod von Dr. Birgit Werner, die für uns alle unerwartet nach schwerer Krankheit verstarb. Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung haben wir mit einer Schweigeminute an Birgit gedacht.
Wie Dr. Birgit Werner, so haben auch Sie als Mitglied dazu beigetragen, dass die DVSE mit nunmehr 1014 Mitgliedern nicht nur zu den größten muskuloskeletalen Organgesellschaften gehört, sondern unser Jahreskongress auch zur bedeutendsten wissenschaftlichen Veranstaltung in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie im deutschsprachigen
Raum geworden ist. Ich bin mir sicher, dass mit den kommenden Kongressorten (Düsseldorf, München und Hamburg) und den
hochmotivierten zukünftigen Kongresspräsidenten der Siegeszug der DVSE weiter voranschreitet.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei PD Dr. Manfred Pfahler für seine langjährige Unterstützung des Vorstandes als Kassenführer bedanken. Seit St. Gallen begrüßen wir nun PD Dr. Frieder Mauch als neuen Kassenführer. Der gesamte Vorstand freut sich auf die weitere Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und auf die künftigen Projekte, die wir gemeinschaftlich vorantreiben werden. 

In diesem Sinne möchte ich mich ganz herzlich für die andauernde Unterstützung bei Ihnen bedanken und verbleibe mit den besten Grüßen aus Zürich/Berlin

Prof. Dr. med. Markus Scheibel
Präsident DVSE e.V.