Editorial

PD Dr. med. Manfred Pfahler
PD Dr. med. Manfred Pfahler

Die Grundidee der DVSE e.V. war immer eine Vereinigung Gleichgesinnter, unabhängig ihrer Herkunft, darzustellen. So waren auch von Anfang an Unfallchirurgen und Orthopäden unter einem Dach. Sie ist eine deutschsprachige Gemeinschaft von Schulter- und Ellenbogenchirurgen zur Förderung der Wissenschaft und Qualität in Forschung, Lehre, und Krankenversorgung, einschließlich Rehabilitation.

Schon bei der Gründungsveranstaltung waren mit Chris Jobe aus den USA und Herbert Resch aus Österreich internationale Vertreter unseres Faches eingeladen und in unserer Vereinigung vom ersten Tag an willkommen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dieses Jahr der Jahreskongress erstmalig im deutschsprachigen Ausland stattfindet.
Der 26. Jahreskongress findet vom 16. bis 18.05.2019 in Sankt Gallen in der Schweiz statt.
Die Kongresspräsidenten, Prof. Bernhard Jost und Prof. Matthias Zumstein, werden Gastgeber einer durch die DVSE und international hochkarätig vertretenen Veranstaltung sein. Ihr Engagement und Ruf in unserer Vereinigung sind weit bekannt und wir sind überzeugt, dass ihnen ein erfolgreicher, interessanter und lobenswerter Kongress gelingt. (siehe auch separate Ankündigung).
Selbstverständlich ist die DVSE auch in Europa aktiv und fester Bestandteil der europäischen Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie – SECEC. So stellte die DVSE auch in der Vergangenheit Präsidenten der SECEC, Vorstands- und Kommissionsmitglieder und richtete mehrere Jahreskongresse aus.

Die internationalen Aktivitäten gehen aber noch weiter darüber hinaus. So hatten wir bereits mehrfach Asiaten und Südamerikaner durch Stipendien gefördert, als Gäste in Zentren für Schulter- und Ellenbogenchirurgie zur Hospitation.
Eine ganz besondere Verbindung stellt unsere Freundschaft mit der südamerikanischen Gesellschaft (SLAHOC) und der argentinischen Vereinigung dar.

Dieses Jahr findet der 14. Schulter- und Ellenbogen-Weltkongress, ICSES, vom 17. bis 20.09.2019 in Buenos Aires in Argentinien statt. Die DVSE ist hierbei mit elf Mitgliedern im internationalen wissenschaftlichen Komitee vertreten. Außerdem wird nach Mendoza und Köln der dritte deutsch-argentinische Kongress für Schulter- und Ellenbogenchirurgie in den ICSES integriert. Am Dienstag, den 17. September 2019, wird in einer separaten Sitzung dieses Meeting abgehalten. Zum Abschluss des Kongresses wird es noch am Freitagabend (20.09.2019) einen deutsch-argentinischen Festabend zur Erneuerung und Festigung unserer langjährigen Freundschaft geben. Die Kongresspräsidenten Daniel Moja und Gaston Maignon sowie unser Präsident Markus Scheibel laden alle Interessierten dazu ein, nach Buenos Aires zu kommen.
Es liegt ein spannendes und ereignisreiches Jahr vor uns.

Beste Grüße aus München

Manfred Pfahler
München