Kommissionsbericht 2017

Vorsitz:                                                   Sebastian Lappen | Hamburg
Stellvertretender Vorsitz:                   Elisabeth Böhm | Berlin

Bei Interesse zu weiteren Informationen über das Junge Forum sind wir über die offizielle Homepage der DVSE und bei Facebook zu finden. Außerdem kann man uns über junges-forum@dvse.info jederzeit erreichen.

Vorstandswechsel

In diesem Jahr wurde der Kommissionsvorstand des Jungen Forums gewechselt. Anna Krukenberg ist mittlerweile approbiert und gab daher ihr Amt nach 2 Jahren an Sebastian Lappen aus Hamburg und seine Stellvertreterin Elisabeth Böhm aus Berlin weiter. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Anna für ihre Arbeit und Engagement.

Modulsystem

Ein neueingeführtes Modulsystem soll fortan der Qualitätssicherung der Aktivitäten des Jungen Forums dienen und den Übergang in die Assistenzarztzeit durch einen definierten Katalog von Lernzielen erleichtern. Die Module „Doktorarbeit“, „Evidence-based Medicine“, „Arthroskopie“, „Sonografie“ und „Klink querbeet“ bestehen je aus praktischen sowie wissenschaftlich-theoretischen Anteilen und können innerhalb von 2 Jahren durch aktive Teilnahme an den Jahrestreffen des Jungen Forums und den Jahreskongressen der DVSE abgearbeitet werden. Dies soll den Studierenden den Berufseinstieg erleichtern sowie auf die weitere Mitarbeit innerhalb der DVSE, u.a. im Forum für Assistenzärzte, vorbereiten.

Famulaturstipendium

Die mit jeweils 500,-€ unterstützten Famulaturreisestipendien gingen dieses Jahr an Felix Krane aus Köln für eine vierwöchige Famulatur an der Arcus Klinik Pforzheim und an Vincent Pechmann, welcher bei Prof. Imhoff am Klinikum rechts der Isar in München famultiert hat. Beiden hat es sehr gut gefallen, da sie einen fundierten Einblick in den Klinikalltag der Schulter- und Ellenbogenchiurgie erlangen konnten und dort hervorragend betreut wurden. Neben speziellen Operationen an Schulter- und Ellenbogengelenk war insbesondere auch die Sprechstunde mit klinischer Untersuchung des Patienten interessant. Auch an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön nach Pforzheim und München.

Rückblick

Auch in diesem Jahr konnte sich das Junge Forum auf unterschiedlichste Weise wieder sehr aktiv einbringen. Auf dem Jahreskongress in Ludwigsburg fand im Rahmen des Students‘ Day eine spannende wissenschaftliche Sitzung gemeinsam mit dem Forum für Assistenzärzte und der Kommission Research & Development statt. Hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema „Wissenschaftliches Arbeiten“ wurden dabei für unsere zukünftige Karriere vermittelt. Im freien Arthroskopietraining mit einem virtuellen Arthroskopie-Simulator war es uns außerdem dank der hervorragenden Instruktoren möglich, die Grundlagen der Arthroskopie zu erlernen. Hervorzuheben ist außerdem, dass erneut ein Student des Jungen Forums mit seiner Arbeitsgruppe für den Best-Paper-Preis nominiert wurde, eine herausragende Leistung für den frühen Ausbildungsstand. Insgesamt blicken wir also auf sehr gelungene Tage in Ludwigsburg zurück und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

Ein weiteres Highlight des letzten Jahres war unser Jahrestreffen an der Uniklinik in Köln mit großzügiger Unterstützung von PD Dr. Kilian Wegmann, Dr. Michael Hackl, Dr. Tim Leschinger und Univ-Prof. Dr. Lars-Peter Müller. Beginnend mit einigen, von den Studenten selbst gehaltenen Vorträgen rund um den Ellenbogen, wurde das klinische Grundlagenwissen der Ellenchirurgie vermittelt. Anschließend konnten die gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen einer Fallbesprechung mit Dr. Leschinger und einem Arthroskopietraining am humanen Ellenbogenpräparat unter Anleitung von PD Dr. Wegmann praktisch angewendet werden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Kölner Team und allen Beteiligten für diese tolle Sitzung.

Einige unserer Studenten besuchten zudem den ersten „Residents‘ Summit“ in Karlsruhe unter der Leitung von Prof. Lars Lehmann, Dr. Michael Hackl und Dr. Jonas Schmalzl. Bei dem spannenden Programm zwischen funktionell-anatomischen Grundlagen, klinisch-diagnostischen Einblicken, Hilfestellungen in der Karriereplanung sowie ersten Eindrücken in die evidenzbasierte Medizin konnten sich die anwesenden Studenten in kollegialer Atmosphäre zwischen den Assistenzärzten weiterbilden. Hier wurde ein weiterer Schritt in Richtung verzahntem Weiterbildungsprogramm zwischen Studenten und Assistenzärzten gesetzt.

Ein weiteres Highlight war der SECEC-Kongress, der dieses Jahr in Berlin stattfand und zu dem einige ausgewählte Studenten des Jungen Forums Zutritt erhielten. Besonders zu erwähnen sei hierbei die Sitzung des neugegründeten Young Forum der SECEC, an dem sich einige aktuelle und ehemalige Mitglieder des Jungen Forums aktiv beteiligten. Wir bedanken uns herzlich bei dem Kongresspräsidenten Prof. Markus Scheibel und dem Präsidenten der SECEC Prof. Roger Emery, dass sie uns ermöglicht haben, in Berlin dabei zu sein.

Ausblick

Auch im kommenden Jahr werden wieder zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, auf die sich unsere Studenten freuen können. Allen voran unser nächstes Jahrestreffen in Berlin mit freundlicher Unterstützung von Univ.-Prof. Dr. Markus Scheibel, sowie der DVSE-Jahreskongress 2018 in Regensburg.

 

Hamburg, 25.09.2017                     Sebastian Lappen & Elisabeth Böhm
                                                             Kommissionsvorsitzende