Modulkurs "Klinik querbeet"

Modulkurs "Klinik querbeet" in Pforzheim
Klinische Untersuchung auf dem Modulkurs in Pforzheim

Am 10./11. November 2018 fand in der ARCUS Klinik Pforzheim erstmalig ersten Mal der Modulkurs "Klinik querbeet" statt. In dem vierten von insgesamt fünf Modulen drehte sich alles um die häufigsten Pathologien von Schulter-  und Ellenbogengelenk und ermöglichte den Teilnehmern, sowohl ihre theoretischen als auch praktischen Fähigkeiten rund um die wichtigsten klinischen Aspekte der Schulter- und Ellenbogenchirurgie zu verbessern.

Am ersten Tag wurden den 25 TeilnehmerInnen eine breite Palette an Übersichtsvorträgen zu folgenden Grundlagen und häufigen Pathologien der Schulter- und Ellenbogenchirurgie geboten:

  • Schulter: funktionelle Anatomie und klinische Untersuchung (Dr. med. Boris Hollinger)
  • Anatomie und Untersuchung des Ellenbogengelenks (PD Dr. med. Klaus Burkhart)
  • Subacromiales Impingement-Syndrom (Moritz Freitag)
  • Omarthrose (Felix Hochberger)
  • Rotatorenmanschetten-Ruptur (Yacine Ameziane)
  • Schulterinstabilität (Malik Jessen)
  • Ellenbogeninstabilität (PD Dr. med. Klaus Burkhart)
  • Epicondylitiden (Annemarie Unmann)
  • Radiuskopffraktur (Sebastian Lappen)

Die von Studenten vorbereiteten und gehaltenen Vorträge wurden jeweils im Anschluss von Dr. Boris Hollinger und PD Dr. Klaus Burkhart kommentiert, welche sich viel Zeit für Erklärungen nahmen und somit spannende Diskussionen anregen konnten. Außerdem wurden mit Fallvorstellungen von PD Dr. med. Klaus Burkhart am Ende der jeweiligen Sitzungen noch ein spannender Blick in den klinischen Alltag gewährt. Im Anschluss wurde die klinische Untersuchung der Schulter und des Ellenbogens geübt. Der erste Abend schloss feuchtfröhlich beim gemeinsamen Abendessen im hiesigen Burger-Lokal ab.

 

Am nächsten Tag konnten im Rahmen von Sawbone-Workshops in Kleingruppen die Frakturversorgung an Schulter und Ellenbogen sowie eine inverse Schulterprothese unter Anleitung in Kunstknochen implantiert werden. Des Weiteren konnten alle Teilnehmer durch kurze Demonstration eine klinischen Untersuchung von Schulter- und Ellenbogengelenk ein Modulzertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Kurs erlangen.

Insgesamt konnten wieder tolle Erfahrungen und Wissen mitgenommen werden, welche u.a. auf eine sehr gute Organisation des Jungen Forum Vorstandes und der wirklich tollen Instruktionen von Dr. med. Hollinger und PD Dr. med. Burkhart zurückzuführen sind – ein großer Dank hierfür!

Malik Jessen
Mannheim