Studie des Jungen Forums der DVSE e.V.

Nach einer 2014 erfolgreich durchgeführten Studie über den Wissensstand von Medizinstudenten im Bereich "Schulter" vor dem Praktischen Jahr führt das Junge Forum der DVSE erneut eine wissenschaftliche Studie durch. 

Worum geht es?

Als Studenten sind wir uns um die Bedeutung des Internets als Quelle medizinischer Informationen bewusst. Neben Studenten nutzen auch Patienten das Internet als Informationsquelle, um sich über ihre Pathologien und Behandlungspläne am heimischen Computer zu Informieren. Die Qualität der online auffindbaren Informationen variiert dabei jedoch zum Teil erheblich.

Das Ziel unserer Studie ist die im Internet über Suchen auf Google und YouTube zugänglichen Informationen bezüglich des subacromialen Impingement-Syndroms der Schulter qualitativ zu bewerten und zu vergleichen

Was wird gemacht?

Mit einer von uns entwickelten Checkliste werden insges. 120 Text- und Videoquellen auf Deutscher und Englischer Sprache bewertet. Anhand der Checkliste können zwischen 0 und 100 Punkten vergeben werden, sodass sie Punktzahl die inhaltliche Qualität der entsprechenden Quellen widerspiegelt. Die Bewertungen der Quellen wird gesammelt und anhand derer eine Aussage getroffen, wo die qualitativ besten Informationen zu finden sind, von welchen Autoren sie verfasst wurden, ob es qualitative Unterschiede zwischen Deutschen und Englischen Quellen gibt und ob das Internet als Informationsquelle für Studenten und Patienten geeignet ist.

Wie kann ich mitmachen?

Jeder von euch, der interessiert ist, kann sich an der Studie beteiligen. Voraussetzung ist, dass mindestens 10 Quellen mithilfe der Checkliste bewertet werden. Die auszuwertenden Quellen werden euch von uns zugeteilt.

 

Falls wir euer Interesse geweckt haben und ihr euch an unserer Multizenterstudie beteiligen möchtet, bitten wir euch, euch bis zum 28.02.2019 unter junges-forum@dvse.info bei uns zu melden!

Bei ggf. noch bestehenden Fragen könnt ihr euch natürlich ebenfalls jederzeit an uns wenden.

 

Wir freuen uns auf eine spannende Arbeit mit euch!