Jubiläum! 35. Berliner Arthroskopie-, Gelenk- und Sport-Symposium in Oberwiesenthal

Vom 11. - 13. Januar 2018 fand wieder das Berliner Arthroskopie-, Gelenk- und Sport-Symposium in Oberwiesenthal statt, dieses Jahr schon zum 35. Mal. Aus diesem Grund stand der Kongress ganz im Thema der Tradition  und  hielt Beiträge bereit über das, was war, was geblieben ist und was sich in der Gelenkchirurgie geändert hat.

Auch in diesem Jahr hatten das Junge Forum der DVSE und Studenten der AGA die Möglichkeit, ihre eigene Sitzung im großen Berliner Saal abzuhalten, zu der jedoch auch alle anderen Gäste herzlich eingeladen waren. Dabei wurden spannende Themen diskutiert. Den Vorsitz hatten Dr. med. Bernd Dreithaler und Marvin Minkus:

  • Return to competition nach VKB-Ruptur im Leistungssport - Julian Müller-Kühne (Nürnberg)
  • Versorgungskonzepte bei periprothetischen Infektionen - Maximilian Hinz (Innsbruck)
  • Aktuelle Aspekte in der Pathogenese der Arthrose - Maximilian Willauschus (Nürnberg)
  • Therapiekonzepte bei ventraler Schulterinstabilität - Rafael Loucas (Mainz)
  • Therapiekonzepte bei irreparablem Rotatorenmanschenttenrupturen - Marios Loucas (Mainz)

Neben der eigenen Sitzung war es uns gestattet, auch an allen anderen Sitzungen, Vorträgen und Workshops teilzunehmen, was wir natürlich gerne taten. Ganz besonders spannend waren dabei die Workshops zur Untersuchung von Knie und Schulter und die Video-Session, die ein prima Format zur Darstellung von Op-Techniken bot. Interessant war es auch zu verfolgen, wie am Samstag von verschiedenen Rednern einzelne Therapieoptionen bei Schulterläsionen beschrieben und eifrig diskutiert wurde. So sprachen unter anderen Univ.-Prof. Dr. med. Marcus Scheibel über die „Therapie der Schulterinstabilität“ und Dr. med. Maike Müller über „Therapie des Subacromialraums - unser Nadelöhr?“.

Highlights gab es zahlreich: Am Donnerstag Abend fand ein Abfahrtsrennen im Ski- und Snowboardfahren statt, nach dem anschließend die Sieger gebührend in der Schirmhütte gefeiert wurden. Auch das Gala-Essen am Freitagabend war ein voller Erfolg: Wieder ging es mit der Gondel rauf auf den Gipfel des Fichtelbergs ins „Das Guck“. Doch mit Ausblick war es an diesem Abend nicht weit bestellt. Ganz Oberwiesenthal verschwand in dicken Nebelschwaden, die die Auffahrt mit der Gondel ganz speziell machten. In altbewährter Manier wurden wir mit Glühwein und einem tollen Essen verwöhnt, die besten der Besten gekürt und, das war in diesem Jahr neu, zum ersten Mal eine Verlosung durchgeführt, bei der die drei Gewinner sich über tolle Preise freuen konnten. Wer wollte, konnte in der Hotelbar den Abend noch gemütlich bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Wie in den Jahren zuvor, war auch das 35. Berliner Arthroskopie-, Gelenk- und Sport-Symposium in Oberwiesenthal ein voller Erfolg und wir freuen uns schon, auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.
An dieser Stelle möchten wir Dr. med. Bernd Dreithaler und Dr. med. Gunter Frenzel dafür danken, dass wir an dieser „Kultveranstaltung im Kurort Oberwiesenthal“ dabei sein durften.

Kathleen Rudat
Berlin