1. Arthroskopiekurs des Jungen Forums in Marburg

Am 19. und 20. Januar 2018 fand auf Einladung von P.D. Dr. med Bilal F. El-Zayat und Dr. med. Robert Hudek der erste Arthroskopiekurs des Jungen Forums der DVSE im Reinfried Pohl Zentrum für medizinische Lehre in Marburg statt
Als Vorbereitung auf das Arthroskopie-Modul des Jungen Forums, welches auf dem Jahreskongress der DVSE in Regensburg abgehalten wird, konnten erste theoretische Einblicke in die Arthroskopie der Schulter erhalten werden und an unterschiedlichen Modellen und Simulatoren durch eigenes Handanlegen erste praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Dem Orkan Friederike und damit einhergehend gesperrten Autobahnen und augefallenen Bahnen zum Trotz hat es sich der Großteil der angemeldeten Teilnehmer nicht nehmen lassen, beim zweitägigen Kurs mit dabei zu sein. 

Begonnen wurde der erste Tag mit einigen Vorträgen rund um die Schulterarthroskopie. Sarah Schweinsberg stellte zunächst das Simulatorprojekt der Uni Marburg vor. Anschließend wurde die funktionelle Anatomie der Schulter von P.D. Dr. med Bilal F. El-Zayat erleutert und der theoretische Teil durch Vorträge zu den Indikationen der Schulterarthroskopie von Marios Loucas und zu Lagerung, Portalen und diagnostischen Rundgängen von Rafael Loucas abgerundet. Nach einer kurzen Kaffeepause konnten nun an drei freundlicherweise von Karl Storz zur Verfügung gestellten Arthroskopiesimulatoren das zuvor gelernte in die Tat umgesetzt werden. 

Beim gemeinsamen Abendessen in der berühmten Marburger Oberstadt wurde sich in geselliger Atmosphäre noch ein wenig ausgetauscht und der erste Tag Revue passieren gelassen, bevor der Abend mit der Erkundung einiger Kneipen Marburgs beendet wurde.

Der zweite Tag stand ganz unter dem Motto "Hands On". In verschiedenen Workshops konnten das Geschick bei der Handhabung von Arthroskopieinstrumentarien trainiert, arthroskopische Knotentechniken gelernt und in verschiedenen Modi weiter an den Arthroskopiesimulatoren geübt werden. 

Insgesamt blicken wir auf einen sehr erfolgreichen Kurs zurück. Bedanken möchten wir uns bei Robert Hudek und Bilal El-Fayat, die keine Mühen und Kosten gespart haben, um uns eine schöne und lehrreiche Zeit in Marburg zu ermöglichen. Ebenfalls zu danken ist Karl Storz für die bereitgestellten Simulatoren und die Unterstützung durch ihre Mitarbeiten, der DVSE und natürlich allen Beteiligten, die uns entweder bei der Organisation im Vorfeld oder durch Mentoring während des Kurses unterstützt haben.

 

Sebastian Lappen
Hamburg