Internationales Hospitations-Stipendium 2017

Internationales Hospitations-Stipendium 2018 der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) e.V.

Die Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) e.V., Sektion der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) sowie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), vergibt erstmals ein Internationales Hospitations-Stipendieum an zwei ausländische Ärzte aus dem nicht-europäischen Raum, vorrangig aus Schwellen- bzw Entwicklungsländern, in Höhe von je

2.500,- €

Die Stipendien sind zweckgebunden an die Zusage zur Hospitation an einer Klinik / Praxisklinik in Deutschland, an der qualifizierte Schulter- und Ellenbogenchirurgie betrieben wird. Hierzu zählen Ausbildungszentren der DVSE e.V. sowie Abteilungen, die von DVSE-zertifizierten Schulter- u. Ellenbogenchirurgen (mit-)geleitet werden. Der Hospitationszeitraum sollte nicht weniger als 4 Wochen betragen.

Nachweisbares hohes Interesse an der Schulter- und Ellenbogenchirurgie ist Voraussetzung für die Bewerbung. Die Bewerber sollten auch das Potential der Beinflussung und Strukturierung der Versorgungsqualität im eigenen Land haben.

Die Bewerbungsunterlagen, die auch von der Hospitationsklinik eingereicht werden können, sollten bestehen aus:

  • Lebenslauf
  • OP Katalog Schulter und Ellenbogen
  • klinischer und wissenschaftlicher Werdegang
  • Publikationen
  • Vorträge
  • Ziel der Hospitation
  • gewünschte Hospitationsklinik(en)

 Die Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an den Präsidenten der DVSE:

 
Univ.-Prof. Dr. med. Markus Scheibel
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC)
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
 
E-Mail:
 

Die Verleihung erfolgt auf dem Jahreskongress 2018.